Weihnachts- und Jubiläumsfeier 2018

Unsere jährliche Weihnachtsfeier ist mittlerweile ja hinreichend berühmt und berüchtigt. Dieses
Jahr kam aber noch ein weiterer Grund zum Feiern dazu: Die Verkehrte Welt wurde 15 Jahre alt! Zwar erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister schon am 29. April 2003, doch wir nutzten die Gelegenheit nachträglich am 11.12.2018 dazu, um zusammen in weihnachtlicher Stimmung auf die schönsten Momente der Vereinsgeschichte zurückzublicken und dabei ein Stück Geburtstagstorte zu genießen. Selbstverständlich wurden auch die obligatorischen Pelmeni und Wareniki sowie Bortschtsch gereicht. Auch eigenwillige alkoholische Mischgetränke fanden ihren Platz. Als Veranstaltungsort hielten wir, ganz im Sinne der Tradition, den Gutzkowclub für angemessen. Diesen haben wir für den internen Teil ab 18.00 Uhr exklusiv für uns gemietet. Ab 20.00 Uhr wurde der Club dann für den normalen, öffentlichen Barbetrieb geöffnet, wo wir den Abend ausklingen ließen. Wir wollen uns an dieser Stelle bei all jenen bedanken, die die Geschichte der Verkehrten Welt mitgeschrieben haben. Bei denen, die bereits vor der Gründung am Studententreffen in Zagreb 1999 mitgewirkt haben, bei denen, die den Kontakt zu den Verkehrsuniversitäten in Omsk und Samara hergestellt haben und an der ersten Reise ins damals noch viel exotischere Sibirien im Jahre 2001 teilgenommen haben. Die den Mut hatten, einen Verein zu gründen und die Treffen von Verkehrsstudenten in Form des ITM zu institutionalisieren. Und bei allen, die über die ganzen Jahre hinweg die Kontakte gepflegt und erweitert haben, das Vereinsleben gestaltet haben und bei denen, die uns auch nach ihrem Studium weiter unterstützen. Wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre!

Die Verkehrte Welt mit ihren Freunden

Der Präsident hat das Privileg, die Torte anzuschneiden.

Unsere Chronik

Das Vorspiel:

1999      Studententreffen in Zagreb

2000      Besuch Omsker Eisenbahnstudenten aus Russland an der Fakultät Verkehrswissenschaften

2001      1. Studienreise nach Omsk

2002      2. Studienreise nach Omsk

2002      Vorbereitungstreffen für 1. Treffen europäischer Verkehrsstudenten:

Vier Nationen auf einen Streich – sieben Russen, zwei Tschechen, zwei Kroaten und unzählige Deutsche: Ende Juni 2002 ging es im Dresdner Potthoff-Bau international zu. Als ein kleiner Schritt in Richtung großes Studententreffen 2003 gab es 2002 erst einmal ein Vorbereitungstreffen. Und wie es sich gehört, wurden nicht nur Vorbereitungen getroffen, sondern auch Freundschaften geschlossen. Das Programm der Teilnehmer war straff: Brainstorming für 2003, Fahrt im ICE nach Leipzig zur Betriebszentrale der Bahn, Uni-Besichtigung inklusive Bahnlabor, Stadtrundgang, Verkehrsmuseum und Gespräche mit allerlei wichtigen Personen waren zu absolvieren.

 

2003 Gründung des gemeinnützigen Vereins Verkehrte Welt e.V. am 29. April

2003      1. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Dresden

In engem Zusammenhang mit den „19. Verkehrswissenschaftlichen Tagen (VWT)“ vom 20. bis 23. September 2003 fand eine Studentenkonferenz unter dem Motto „Mobilität und Verkehrsmanagement in einer vernetzten Welt“ statt. Studenten verschiedener Länder fanden zusammen und nutzen die Chance zum Austausch und Kontakte knüpfen, in Workshops, Vorträgen und Exkursionen. Insgesamt 25 Studenten aus sieben Nationen – Russland, Ukraine, Tschechische Republik, Slowakei, Serbien, Kroatien und Ungarn – waren der Einladung nach Dresden gefolgt.

2004      Verkehrsökologische Konferenz in Omsk

Zusammen mit Studenten aus Omsk haben wir ein Deutsch-Russisches Handbuch entworfen,              das zweisprachig die wichtigsten Begriffe der Verkehrsökologie erläutert.

2004      2. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Zagreb

Vom 19.-23. März fand in Zagreb, das von der lokalen Studentenvereinigung Trans organisierte 2. Treffen europäischer Verkehrsstudenten statt. 40 Teilnehmer; neben fünf Dresdnern waren auch zahlreiche Teilnehmer von den Universitäten in Pardubice (Tschechien), Žilina (Slowakei), Györ (Ungarn) und Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) nach Zagreb gekommen.

2004      Studienreise nach Chabarowsk

Ohne genau zu wissen, was auf sie zukommen würde, aber mit vielen guten Vorsätzen besuchte eine Gruppe aktueller und ehemaliger Dresdner Verkehrsstudenten die Eisenbahnuniversität von Chabarowsk. Dort fand vom 07. bis 09. April eine Konferenz mit dem Thema „Verbesserung der internationalen Kooperation im Bereich der Forschung, der Kommunikationstechnologie und des Managements im Transportsektor“ statt. Im Vordergrund der Studienreise stand dabei der Aufbau von langfristigen Beziehungen zwischen dem Verein „Verkehrte Welt e.V.“ und der russischen Eisenbahnuniversität. Da es sich hier um den ersten Besuch von Dresdner Studenten in Chabarowsk handelte, war die Neugier auf beiden Seiten natürlich besonders groß.

2005      3. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Györ

2005      Konferenz „Gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme in Grenzregionen“ in Stettin

Dresdner Studenten reisten zur Konferenz, die am 7. Und 8. Dezember in Stettin stattfand. Dort hielten sie den Vortrag: „Grenzüberschreitender Nahverkehr in der Euroregion Elbe-Labe“

2005      Exkursion BMW Werk Leipzig

2006      1. Studienreise nach Samara

Auf Einladung der Akademie für Verkehrswesen in Samara hatten neun Studenten der Verkehrswissenschaftlichen Fakultät „Friedrich List“ die Möglichkeit zusammen mit Prof. Wolfgang Fengler und Dr. Ulf Gerber von der Professur für Gestaltung von Bahnanlagen nach Samara zu fahren, um das Leben an der Akademie, aber auch das dortige Eisenbahnwesen kennen zu lernen.

2006      4. Studienreise nach Omsk

Elf Studenten der TU Dresden und ein Student der TU Prag fuhren vom 14. bis 27. September 2006 nach Omsk zur Eisenbahnuniversität.

2006      4. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Novi Sad

Vom 25. bis 30. April 2006 fand in Novi Sad (Serbien) das „4. Treffen europäischer Studenten der Verkehrswissenschaften“ statt. Rund 50 Teilnehmer nahmen in diesem Jahr an der von Studenten der dortigen Universität veranstalten Konferenz teil. Außer drei Dresdnern waren des Weiteren zahlreiche Teilnehmer von Hochschulen aus Tschechien, Polen, Ungarn, der Slowakei, Rumänien, Kroatien, Mazedonien, Bulgarien und Serbien angereist.

2006      Exkursion Transrapid Teststrecke im Emsland

Am 12.April machten sich 54 Studenten unserer Fakultät (selbst die Busfahrer waren Verkehrsstudenten) auf die Reise, um mit dem „Vorzeige-Produkt“ der deutschen Bahnindustrie eine Testfahrt zu erleben.

2007      5. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Prag/Pardubice

Vom 29.4. bis 5.5. fand diesmal an zwei Universitäten das 5. Treffen europäischer Verkehrsstudenten statt. Der erste Teil des Treffens wurde von der Tschechischen Technischen Universität in Prag organisiert. Der zweite Teil von der Fakultät für Verkehr Jan Perner der Universität Pardubice. Die etwa 50 Teilnehmer waren genauso bunt gemixt wie im Vorjahr und sogar noch durch die ersten Teilnehmer aus Westeuropa, genauer gesagt Hasselt (Belgien), bereichert.

Neben den Präsentationen der Teilnehmer und ihren Heimatuniversitäten standen die vielfältigen Fachvorträge unter dem Motto „Verkehr und seine Bedeutung für die Globalisierung“ im Mittelpunkt. Diese reichten von der Vorstellung konkreter Projekte zur effizienteren Nutzung des Luftraumes über Maßnahmen um den Radverkehr zu fördern bis hin zur Vorstellung einer Technologie, die den Binnenschiffsverkehr sicherer macht. Damit es nicht zu trocken wurde bereicherten Exkursionen das Programm. Man hatte die Qual der Wahl zwischen Besuchen des Eisenbahnforschungszentrums VUZ, des Reparatur- und Modernisierungswerkes Pars oder einer Begutachtung verschiedener Baustellen im Rahmen der Modernisierung Prags als großer Eisenbahnknotenpunkt.

2007      Exkursion Schiffshebewerk Niederfinow

Am 15. Juni 2007 organisierte die Verkehrte Welt e.V. eine Exkursion zum Schiffshebewerk in Niederfinow für Dresdner Studenten. Neben dem Schiffshebewerk stand auch ein Besuch des Hafens und des O-Bus Betriebs in Eberswalde auf dem Programm.

2007      Exkursion Siemens Werk für Bahnautomatisierung in Braunschweig

Gleich zu Beginn des Wintersemesters 07/08 besuchten wir das Werk für Bahnautomatisierungstechnik der Firma SIEMENS in Braunschweig. Mit einer Gruppe von 15 Studenten wagten wir trotz Bahnstreiks die Zugfahrt nach Niedersachsen und es sollte sich gelohnt haben. Neben der allgemeinen Firmenpräsentation wurden uns die Niederlassungen in Braunschweig und Berlin näher vorgestellt, da in den dortigen Werkshallen Bahnleittechnik hergestellt wird.

2008      5. Studienreise nach Omsk

Vom 31.8.-12.9. reisten 8 Dresdner Studenten zur Eisenbahneruniversität in Omsk. Neben Omsk war ein Besuch von St. Petersburg und Moskau Teil der Reise.

2008      2. Studienreise nach Samara

Elektrischka, Sandstrand, Wodka und Verkehrswirtschaft? Wie diese ungewöhnliche Kombination zusammenpasst wollten wir auf unserer diesjährigen Studienreise nach Samara ergründen. Nachdem bereits 2006 die erste Delegation von der Fakultät „Friedrich List“ vor Ort war, machten sich Anfang September 2008 erneut 8 Dresdner Studenten auf den Weg in die russische Industriestadt an der Wolga. Vorab war bereits allen Teilnehmern der Reise klar dass dieser Ausflug erneut ein wichtiger Meilenstein in der Kontaktpflege zu den russischen Verkehrshochschulen ist. Eingeladen hatte die staatlich Verkehrsuniversität Samara, die Hochschule der Kuibitschever Eisenbahn, welche den Bahnverkehr in der Wolgaregion betreibt.

2008      Exkursion Eisenbahntestring Velim und Autofabrik TCPA in Kolin

Am 19. Juni 2008 startete eine achtköpfige Gruppe am Dresdner Hauptbahnhof mit dem Zug gen Tschechien. Das erste Ziel war der Eisenbahntestzentrum Velim, in dem auf zwei konzentrischen Gleisringen neue Eisenbahnfahrzeuge auf Herz und Nieren geprüft werden. Nach der Besichtigung des Testrings ging es mit Zug und Stadtbus weiter zum Automobilwerk der Gesellschaft TCPA. Dabei handelt es sich um eine Tochterfirma von Toyota und PSA Peugeot Citroën zur Herstellung der Kleinwagen Toyota Aygo, Citroën C1 und Peugeot 107. Der Grundstein zum Werk wurde Anfang 2002 gelegt, und schon Ende 2004 konnte die Produktion aufgenommen werden.

2008      6. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Zilina

Vom 11.-14. Juni richtete die „Faculty of Operation an Economics of Transport and Communcation“ der Universität Zilina das 6. Treffen europäischer Verkehrsstudenten mit dem Motto „Transport modal split as economic indicator“ aus, zu der zahlreiche Teilnehmer, hauptsächlich aus den Ländern des Balkans sowie aus dem Osten Europas kamen, die das Thema allesamt sehr unterschiedlich interpretierten.

2009      Exkursion Verkehrsmanagement in Berlin

Am Freitag, dem 13. November unternahm eine kleine Gruppe von 13 Studenten der Fakultät Verkehrswissenschaften unter der Leitung von Verkehrte Welt e.V. eine Exkursion nach Berlin, um die dortige U-Bahnleistelle der Berliner Verkehrsbetriebe und die Verkehrsmanagement- (VMZ)/ Verkehrsregelungszentrale (VKRZ) zu besichtigen. Ein besonderes Highlight, war der Besuch der VMZ/VKRZ, da sich diese im Gebäude des erst kurz zuvor geschlossenen Flughafens Tempelhof befindet, das ansonsten nicht besichtigt werden kann.

2010      1. Studienreise nach China

Vom 13.-26. September wagten sich 15 Dresdner Studenten und Prof. Ahrens auf eine Studienreise ins ferne China. Die erste Woche verbrachte die Gruppe in Shanghai, wo die Fakultät für Verkehrswissenschaften der Tongji Universität besichtigt wurde. Daneben standen Besuche im VW Werk Shanghai, dem Institut für Stadtplanung und dem Logistikdienstleister Kühne & Nagel auf dem Programm. Highlight war der Besuch der Expo 2010 mit dem Motto „Better City – Better Life“. Nach einer langen Zugfahrt widmete sich die Gruppe in der zweiten Woche der chinesischen Hauptstadt Peking. Neben dem Besuch an der Jiaotong Universität in Peking stand auch ein Besuch bei Airbus auf dem Programm. Zunächst wurde ein Entwicklungszentrum in Peking besichtigt, dann ging es ins 150km entfernte Tianjin, wo die dortige A320 Fertigung besichtigt wurde.

2010     3. Studienreise nach Samara

„Auf ins Eisenbahnland!“ unter diesem Motto startete Ende September 2010 unsere kleine Gruppe Dresdner Studenten nach Russland. Ziel war die Industriestadt Samara und die dortige staatliche Verkehrsuniversität, die bereits 2006 und 2008 eine Delegation der Fakultät „Friedrich List“ eingeladen und betreut hatte.

2010      Reisevernissage

Am 25. November stellten wir in einer Vernissage Impressionen der diesjährigen Ziele unserer Studienreisen vor. Begleitet wurde das Ganze von Informationsveranstaltungen zum Auslandsstudium und Auslandspraktikum, sowie einem professionellem Bewerbungstraining.

2011      Exkursion Bombardier in Bautzen

Am 1. Juli fuhr die Verkehrte Welt zum Bombardier-Werk nach Bautzen. Dort sahen wir uns an, wie in den Produktionsstätten Trams und Stadtbahnen für „alle Welt“ entwickelt werden. Neben einer Unternehmensvorstellung, einem Fachvortrag zum aktuellen Thema und eine Besichtigung der Werkhallen beinhaltete die Exkursion auch eine Mitfahrt auf der werksinternen Teststrecke.

2011      6. Studienreise nach Omsk

Mittlerweile gehört die Studienreise nach Omsk zu einer festen Größe bei den Reisen von Verkehrte Welt. In Omsk haben wir in fünf Tagen zahlreiche Exkursionen, darunter in ein Waggonausbesserungswerk, und Stadtbesichtigungen unternommen. Im Mittelpunkt stand eine verkehrswissenschaftliche Konferenz mit anschließenden Laborbesichtigungen. Unvergessen bleiben auch die allabendlichen Zusammenkünfte mit den russischen Studenten, mit denen wir uns recht schnell angefreundet haben. Zu erwähnen ist auch die allumfassende Betreuung. So hat man uns gleich von der ersten Minute auf dem Bahnhof bis zur letzten Minute, klar – auf dem Bahnhof, nahezu ununterbrochen nicht aus den Augen gelassen und versucht, uns jeden Wunsch zu erfüllen. So konnten wir z.B. ein Eishockey-Spiel der Omsker Mannschaft in der ersten russischen Liga sehen.

2011      Exkursion nach Hamburg

Vom 16.-18. November machten sich 14 eifrige Studenten der Verkehrswissenschaften auf die Reise in die schöne Hansestadt Hamburg. Unsere Ziele waren die Abteilung für Verkehrs- und Straßenwesen der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, die Lufthansa Technik Zentrale am Flughafen, die Hamburg Port Authority sowie die Zentrale des Elbtunnels.

2012      International Transport Meeting in Dresden

Als Nachfolgeveranstaltung der so erfolgreichen Treffen europäischer Verkehrsstudenten hat die Verkehrte Welt e.V. vom 22.-29. April 2012 das International Transport Meeting an der TU Dresden veranstaltet. 45 studentische Teilnehmer aus 6 Nationen nahmen daran teil. Die Teilnehmer konnten sich zwischen 3 verschiedenen Workshops „Mobility for All“, „Modern City Mobility“ und „Highspeed Rail vs. Aviation“ entscheiden. Abgerundet wurde das Programm durch eine Tagesexkursion nach Berlin, sowie diverse Freizeitevents.

2012      4. Studienreise nach Samara

Vom 15.-27. November fuhr die mittlerweile 4. Dresdner Studentengruppe unter der Leitung von Verkehrte Welt nach Samara. Traditionell verbringen die Dresdner Studierenden etwa eine Woche ihrer Reise an der Partneruniversität in Samara namens SamGups und werden dort rund um versorgt und in das örtliche Unileben eingeführt. Die anschließende Woche wollten die Reisenden gern jeweils zwei Tage in Nizhny Novgorod und Moskau verbringen.

2012      Exkursion German-Czech Railway Weekend

Vom 25.-27. Oktober fand das German-Czech Railway Weekend statt. Organisiert hatte es eine Gruppe von Prager Studenten, die wir während des International Transport Meeting kennengelernt hatten. Am ersten Abend erwartete uns ein studentischer Kennlernabend in einer Prager Kneipe. Am nächsten Tag ging es zusammen mit tschechischen Studenten zum Eisenbahntestring in Velim, den wir schon 2008 in einer Exkursion besichtigt hatten. Weitere Programmpunkte waren eine Stadtverkehrstour in Prag, in Ecken, wo sich sonst wenige Touristen verirren sowie der Besuch des tschechischen Eisenbahnmuseums in Luzna.

2013      7. Studienreise nach Omsk

Im September 2013 wagte die Verkehrte Welt das ganz Große und bisher noch nie dagewesene. Wir nahmen die 7. Studienreise nach Omsk zum Anlass die Transsibirische Eisenbahn auf ihrer kompletten Länge zu erkunden

2013      Exkursion zu Bombardier und der Verkehrsgesellschaft in Görlitz

Am sechsten Dezember begab sich die Verkehrte Welt auf Nikolausfahrt nach Görlitz mit dem Ziel, den Waggonbau von Bombardier in Görlitz zu besuchen.

2013      Future Mobility Camp in Berlin

Nach der Erstausstrahlung des mittlerweile prämierten Future Mobility Camps vor der eigenen Haustür in der Info-Fakultät im April 2013 gab es Ende Oktober 2013 dann eine Fortsetzung. Dieses Mal in der Hauptstadt auf dem EUREF Campus. Das bot natürlich die Möglichkeit nicht nur den Tag, sondern auch die Nacht in Berlin erlebnisreich zu nutzen.

2014      Böhmen, Bier und Bahn

Fünf Dresdner und bis zu sieben Prager Verkehrsstudenten machten sich am letzten Aprilwochenende auf den Weg zu verschiedenen Verkehrsstandorten in der Tschechischen Republik.

2014      Die Verkehrte Welt in der Türkei

2014      5. Studienreise nach Samara

Traditionell besuchten auch im September 2014 Studenten der TU Dresden eine russische Partneruniversität, dieses Jahr war wieder Samara dran. Fünf Teilnehmer, davon drei „Wiederholungstäter“ aus dem vorigen Jahr, bereisten dabei den europäischen Teil Russlands. Nachdem damals der Fokus auf der Transsibirischen Eisenbahn gelegen hatte, war diesmal das Programm auf Städte ausgelegt, die aus Zeit- und Reiseroutegründen im Vorjahr nicht berücksichtigt werden konnten.

2014      Exkursion nach Hamburg

Hamburg, die Metropole an der Elbe. Bekannt für seinen Hafen, der Speicherstadt, der größten Modellbahnanlage der Welt, der Reeperbahn und vieles mehr. Die Verkehrte Welt e.V. unternahm Mitte November mit 20 Studenten eine Exkursion in diese aufregende Stadt. Auf dem Programm standen Präsentationen und Exkursionen bei „switchh“, einem Nahverkehrsprojekt der Hamburger Hochbahn, im Hamburger Stadtplanungsamt, bei DB Schenker in Maschen, dem größten Rangierbahnhof Europas sowie eine Barkassenfahrt im Hamburger Hafen mit einem Mitarbeiter der Hamburg Port Authority.

2015      Exkursion nach Salzburg

Vom 22. bis 25 Januar besuchten wir – 14 Studenten aus Dresden sowie 6 Studenten und Absolventen aus Tschechien – das winterliche Salzburg mit seinen zahlreichen interessanten Institutionen im Verkehrssektor. Besucht wurden die Salzburger Lokalbahnen, ÖBB Infrastruktur und Technische Services sowie die Stiegl-Brauerei.

2015      Studienreise „Neue Seidenstraße“ 

Diese Studienreise Stand unter der dem Motto „Neue Seidenstraße“ und führte von Irkutsk über Peking, Astana und Samara zurück nach Moskau.

2015      Exkursion nach Südpolen

Zum ersten Mal ging es für die Verkehrte Welt nach Polen. Auf einer Mehrtagesexkursion fuhren wir zu zwölft über Himmelfahrt nach Südpolen, genauer gesagt nach Krakau und Oberschlesien, um unsere Kontakte im Verkehrswesen auch in unser Nachbarland Polen auszubauen.

2015      Immer elbaufwärts – Eine Fahrradtour durch Tschechien

Vom 24. August bis zum 3. September fuhren wir – 6 Studenten aus Dresden – durch die Tschechische Republik mit dem Fahrrad und besuchten unter anderem die Verkehrsbetriebe in Prag und den Eisenbahnversuchsring in Velim. Unsere Reise führte uns unter anderem durch Děčín, Ústí, Rudnice, Mělník, Prag, Kolín, Hradec Králové, Dvůr Králové, Špindlerův Mlýn und Liberec.

2015      8. Studienreise nach Omsk

Am 25. August 2015 startete die zeitmäßig längste Reise der Vereinsgeschichte: die Eurasientour durch sechs Länder in 33 Tagen.

2015      Herbstexkursion nach Berlin

Vom 18. bis 20. November 2015 besuchten wir die verkehrstechnischen Sehenswürdigkeiten des öffentlichen Verkehrs in und um die Hauptstadt.

2016      Studienreise nach Großbritannien

Im Sommer 2016 wagte sich die Verkehrte Welt zum ersten Mal nach Großbritannien; ihr bisher westlichstes – deshalb aber nicht weniger spannendes – Reiseziel.

2016      6. Studienreise nach Samara

„Nah-Ost“: Acht Studenten, sieben Länder, zwölf Städte und das in vier Wochen.

2016      Herbstexkursion nach Prag

Dieses Jahr nutzte die Verkehrte Welt ein verlängertes Wochenende um den Buß- und Bettag zur Herbstexkursion nach Prag mit Besuch an der TU Prag, bei Arriva und einem Straßenbahn-Betriebshof.

2017      9. Studienreise nach Omsk

Im September 2017 war es einmal wieder soweit: Eine diesmal sechsköpfige Gruppe der Verkehrten Welt brach zu einer mehrwöchigen Sommerexkursion und -reise auf. Hauptziel der Reise war die OmGUPS mit Vorlauf von Kirgisistan und Kasachstan und Nachlauf durch die Ukraine und Polen. 

2017      Herbstexkursion nach Prag

2018      7. Studienreise nach Samara

Die diesjährige Fahrt nach Samara erfolgte mit einer Anreise über Polen, Weisrussland und Lettland.

2018      Herbstexkursion nach Nürnberg

Dieses Jahr führte die tratitionelle Herbstexkursion die Verkehrte Welt über ein verlängertes Wochenende nach Nürnberg.

PS: Wer gern in den Urzeiten unserer Vereinsgeschichte schmökern und dabei ein Stück Webdesign der Nullerjahre erleben mag: Unsere Seite http://www.dresden-omsk.de/ ist immer noch online…

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.