4. Treffen europäischer Verkehrsstudenten in Novi Sad (Serbien)

Dieses Jahr fand vom 25. bis 30. April 2006 in Novi Sad (Serbien-Montenegro) das „4. Treffen europäischer Studenten der Verkehrswissenschaften“ statt. Rund 50 Teilnehmer nahmen in diesem Jahr an der von Studenten der dortigen Universität veranstalten Konferenz teil. Außer uns drei Dresdnern waren des Weiteren zahlreiche Teilnehmer von Hochschulen aus Tschechien, Polen, Ungarn, der Slowakei, Rumänien, Kroatien, Mazedonien, Bulgarien und dem damaligen Serbien-Montenegro angereist.Das Panorama von Novi Sad

Wissenschaftliche Diskussionen verkehrstechnischer, verkehrswirtschaftlicher und verkehrspolitischer Themen standen im Mittelpunkt der Konferenz. Der feierlichen Eröffnung folgten Präsentationen aller teilnehmenden Studenten über ihre jeweiligen Akademien. Gefolgt wurden diese von Fachvorträgen der jeweiligen Delegationen, welche sich an Studienschwerpunkten und aktuellen Themenpunkten der Heimatländer orientierten.

Über das Vortragsprogramm hinaus, unternahmen wir eine historische Stadtführung, eine Besichtigung der Burg „Petrovaradin“, sowie einen Besuch bei der international renommierten Firma MicronasNIT. Unser besonderes Interesse galt aber den im Zuge der NATO-Luftangriffe zerstörten und mittlerweile wieder vollständig rekonstruierten, Donaubrücken. Wobei besonders die imposante „Freedom Bridge“ hervor stach.

Nicht nur Yoghurtdrinks der Molkerei „Somboled“ und Freibier der serbischen Brauerei „Lav“ machten uns die Konferenz schmackhaft, sondern auch die Unterkunft im Hotel „Novi Sad“ und die landestypische Verpflegung ließen keine Wünsche offen. Zu allem Überfluss und für maximales Komfortgefühl stand uns zusätzlich noch ein persönlicher Bus-Shuttle-Service zur Verfügung, welcher uns zu allen Veranstaltungen sicher chauffierte.Teilnehmer Novi Sad

Wieder einmal gab es also zahlreiche Gelegenheiten um persönliche Kontakte zu knüpfen. Welche wie natürlich nicht ausließen und somit etliche neue Freundschaften zu Studenten der verschiedensten Nationen knüpften. Alles in allem waren es somit wunderbare Tage in einer der schönsten Städte entlang der Donau und wir alle freuen uns schon jetzt auf das nächsten Treffen europäischer Verkehrsstudenten 2007 in der Tschechischen Republik.

Anton Abraham, Mathias Höhne

Veröffentlicht in Reisen, Treffen europäischer Verkehrsstudenten / International Transport Meeting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.